Mag.a iur. Digdem Ameseder, LL.M.

Mein Name ist Digdem Ameseder, und ich lebe in Linz. Mit 12 Jahren kam ich als Flüchtlingskind mit meiner Familie nach Österreich. Schon in jungen Jahren war es mir wichtig, dass ich die Sprache schnell erlerne und meine neue Heimat „entdecke“. Ich kann mich glücklich schätzen, dass ich immer zuvorkommende und nette Menschen in meinem Leben kennengelernt habe, welche mich bei der Erreichungmeiner Ziele unterstützt haben.

Ich maturierte in Linz und begann nach der Matura mit dem Diplomstudium Rechtswissenschaften an der Johannes Kepler Universität, Linz an. Neben dem Studium arbeitete ich auch an der Universität, um mir meinen Wunsch zu erfüllen; nach meiner Graduation studierte ich interkulturelle Menschenrechte in Miami, USA und schloss mein Masterstudium ab.

Schon während meines Studiums setzte ich mich für ein friedliches Zusammenleben ein – so wirkte ich ehrenamtlich in sozialen, aber auch juristischen Projekten mit. Durch mein freiwilliges Engagement an vielfältigen Begegnungsfesten habe ich erfahren, dass Spracherwerb und interkulturelle Begegnungen für ein Miteinander wichtige Grundsteine sind.

Beruflich berate ich gerne Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund bei Themen Migration und Integration. In meiner Freizeit lerne ich gerne neue Sprachen, momentan besuche ich den Portugiesisch/Brasilianisch Kurs.

Ich freue mich als Botschafterin ein Teil dieses Projektes zu sein, weil ich fest davon überzeugt bin, dass man besonders durch den gegenseitigen Austausch Vorurteile abschaffen kann.

Mein Lieblingszitat ist von Eleanor Roosevelt (Menschrenrechtsaktivistin – Mitwirkung bei der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte): „The future belongs to those who believe in the beauty of their dreams.“ „Die Zukunft gehört denen, die an die Schönheit ihrer Träume glauben.“