Frauen und Bildung in Afghanistan

Am 10.03. fand ein crosstalk mit crosstalk-Botschafter Ramin Siawash aus Kabul, Afghanistan und jungen Angestellten der Stadt Wien statt. Der crosstalk „Frauen und Bildung in Afghanistan“ hatte das Ziel, einen Einblick darüber zu vermitteln, wie schwer der Zugang zu Bildung für Frauen in Afghanistan ist und wie es AfghanInnen und ÖsterreicherInnen gelingen kann, ein gutes und gelingendes „Miteinander“ zu gestalten.

Crosstalk-Botschafter Ramin teilte seine Erfahrungen mit den TeilnehmerInnen des crosstalks, die er als Leiter des Bildungsinstitutes „KARA“ für Frauen in Kabul gesammelt hat. Da er das Bildungsinstitut selbst gegründet hat und über viel Erfahrung mit der Ausbildung und Bildung von Frauen verfügt, konnte crosstalk-Botschafter Ramin den TeilnehmerInnen zeigen, wie prekär die Situationen für Frauen in Afghanistan ist und was notwendig wäre, um in Afghanistan zu einer offeneren und pluralistischen Gesellschaft zu kommen, in der auch Frauen der Zugang zu Bildung und Ausbildungen nicht verwehrt bleibt.

In dem Talk über afghanische Frauen und Bildung konnten viele Vorurteile und Berührungsängste abgebaut werden. Die TeilnehmerInnen waren sehr berührt und interessiert an den Erzählungen des crosstalk-Botschafters Ramin Siawash und diskutierten aktiv über Bildung und Chancen von Frauen in Afghanistan und Österreich. Wir danken unseren crosstalk-Botschafter Ramin Siawash für seine Zeit und sein Engagement für Frauenrechte, denn er setzt sich auch in Österreich aktiv als Journalist und Radio-Moderator für die Rechte von Frauen und Flüchtlingen ein.