Der Weg des Blutes – Vom Spender zum Empfänger

Ab wann darf man in Österreich Blut spenden? Wie kommt das Blut vom Spender zum Empfänger? Und was passiert dazwischen? Wie viele Menschen spenden in Österreich Blut? Und was hat der Rhesusfaktur mit Äffchen zu tun?

 

Diese Fragen und viele mehr diskutierten die Jugendlichen von Jugend am Werk mit MitarbeiterInnen des ÖRK beim gemeinsamen Talk am 17.05. durch die Blutspendezentrale des Österreichischen Roten Kreuzes.

 

Nach einer Einführung über „Den Weg des Blutes“ in der Blutspendezentrale bis zum Empfänger im Krankenhaus gab es eine Führung durch die Räumlichkeiten der Blutspendezentrale bei dem die Jugendlichen den Weg des Blutes aus „hautnah“ verfolgen konnten.

 

Bei der Besichtigung des Abnahmeraums, des Blutlabors und der Ausgabestelle durften auch Fragen an die Mitarbeiter vor Ort gestellt werden. Insgesamt ein sehr spannender und informativer Talk, bei dem sich alles rund um das Thema Blut drehte.