Schule nach der Quarantäne

Am 12. Mai fand ein crosstalk mit der bereits seit Langem als Botschafterin in unseren Projekten tätigen, international renommierten Kinder- und Jugendpsychologin Sandra Velasquez statt. Sandra hat sich auch als Quarantäne-Expertin einen Namen gemacht und einen Online-Talk für Lehrerinnen und Lehrer gestaltet, in dem sie Praxistipps für den Wiedereinstieg in den Schulbetrieb nach Distance Learning und Quarantäne vermittelt hat.

So sollen Lehrerinnen und Lehrer in dieser herausfordernden neuen Situation bei der optimalen Begleitung ihrer Schülerinnen und Schüler unterstützt werden.

 

„Es ist unser Auftrag, die Dinge beim Namen zu nennen, mit den Kindern über ihre Situation zu sprechen, sie dort abzuholen, wo sie sind“, ist Sandra überzeugt. Denn schließlich sind „das Hier und das Jetzt die mächtigsten Momente in einer Gruppe! Ermutigen wir die Kinder also, über ihre Gefühle und über ihr Unbehagen zu sprechen. Geben wir ihnen ein großes Ohr!“ Nur so könnten gemeinsame Ideen und Vorschläge entstehen.

Illustriert durch einen Exkurs über Techniken des Lernens hat Sandra Velasquez in diesem Talk zahlreiche Impulse und einprägsame Bilder vermittelt.

 

Wichtige Erkenntnisse in der Online-Diskussion und Praxistipps für die weitere Arbeit in den Klassen:

  • Spaltung schwächt die Gesellschaft – gerade jetzt sollten wir das vermeiden!
  • Geben wir Raum für die Bearbeitung dessen was wir erlebt haben, geben wir Raum für die Diskussion!
  • Auch wenn die Menschlichkeit in den Vorgaben des Ministeriums oft schwer zu finden ist – es liegt an uns, sie trotzdem zu leben!

 

Die zahlreichen interessierten und aktiven Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Talks dankten für die wertvollen Impulse; an einer Fortsetzung der Serie besteht großes Interesse.